Direkt:

11. WOIS INNOVATIONS SYMPOSIUM

24. + 25. oktober 2012 Kongresshaus Rosengarten Coburg

Intention der Konferenz

Content:

Aktive Zukunftsgestaltung

Seit jeher strebt die Menschheit nach Fortschritt mit vielversprechenden Zukunftsperspektiven!

Erfolgreiche Menschen sind dabei nicht passiv!
Sie gestalten die Zukunft aktiv mit!

Höherentwicklung erfolgt dabei nicht eindimensional! Wie können Widersprüche nicht als Barrieren akzeptiert, sondern zukunftsorientiert als Chance genutzt werden?!

Strukturierte Unternehmensprozesse vs. diffuse Weltentwicklung

Die Welt und ihre kontinuierliche Weiterentwicklung bildet seit jeher für die Gesellschaft ein diffuses und komplex interagierendes System. Die Rahmenbedingungen scheinen sich ständig zu ändern. Alle diese Entwicklungen resultieren in Weiterentwicklungs-Herausforderungen für Unternehmungen.
Unter diesen Einflüssen zeigen sich heute für Unternehmen und deren Mitarbeiter deutliche Anforderungsspreizungen für die Gestaltung einer erfolgreichen Zukunft.

Wie im stetigen Spannungsfeld zwischen der diffusen Weiterentwicklung der Welt vs. strukturierter Entwicklungs- und Arbeitsprozesse die Grundlage für gesellschaftliche und unternehmerische Zukunftsfähigkeit schaffen?

WiderspruchsOrientierte Innovationskultur ...

Schlüssel für eine gemeinsame Zukunft liegt in der Gestaltung einer herausfordernden und WiderspruchsOrientierten Innovationskultur.

... für eine gemeinsame und offensiv konstruktive Zukunftsgestaltung

Im Rahmen des Symposiums widmen sich führende Denker und Praktiker der Herausforderung deren Erfolgsmuster zu erarbeiten.

Im Sinne der WiderspruchsOrientierten InnovationsStrategie treffen dabei unterschiedliche Disziplinen und damit fachliche Hintergründe aufeinander.
Umfassende Facetten aus zum Teil scheinbar divergent entwickelnden Bereichen werden offensiv-konstruktiv diskutiert. Die Erkenntnisse aus den Fronten praktischer Erfahrungen und theoretischer Erkenntnisse werden zur Entwicklung einer kompromisslos herausfordernden und nachhaltigen Innovationskultur als Schlüssel für die gemeinsame Neugestaltung von Leistungsfähigkeit genutzt.

Zielgruppe

Zielgruppe der Coburg Connecting Conference sind auch in diesem Jahr wieder Entscheidungsträger aus Unternehmen, Organisationen und kommunalen Einrichtungen sowie alle an der Gestaltung von Innovationsprozessen interessierten Bürger.